Was passiert, wenn Journalismus die Berlin Science Week entdeckt?

Was passiert, wenn Journalismus die Berlin Science Week entdeckt?

Wie kann Wissenschaftsjournalismus mit einem Großereignis der Wissenschaftskommunikation umgehen? Bei der Berlin Science Week findet derzeit ein Realexperiment statt. Von Manfred Ronzheimer
SciCAR 2018 – oder: Die Zukunft des Journalismus: Wissenschaft und Daten

SciCAR 2018 – oder: Die Zukunft des Journalismus: Wissenschaft und Daten

In der letzten Woche hat in Dortmund die Konferenz SciCAR stattgefunden. Die Konferenzveranstalter  – Science Media Center, Lehrstuhl Wissenschaftsjournalismus der TU Dortmund und Wissenschafts-Pressekonferenz – möchten mit SciCAR die Kooperationsbereitschaft zwischen Wissenschaftlern, Wissenschafts- und Datenjournalisten befördern. Die diesjährige SciCAR-Eröffnungsrede erörtert, warum die Veranstalter in solchen neuen Kooperationsformen nicht weniger als die...
Mit uns kann man reden

Mit uns kann man reden

Wozu braucht die Demokratie den Journalismus? Für die unabhängige und kritische Berichterstattung, wird oft geantwortet. Doch der Journalismus erfüllt noch eine weitere, weniger spektakuläre, aber ebenso wichtige Funktion. Von Alexander Mäder
Künstliche Intelligenz: Recommended for you

Künstliche Intelligenz: Recommended for you

Das SMC veröffentlicht in den kommenden Monaten kurze Zusammenfassungen wichtiger Ereignisse und Termine auf dem Weg zur einer deutschen KI-Strategie.
Brandbrief: Sparen statt Senden: Wissenschaft im Hörfunk gerät unter Druck

Brandbrief: Sparen statt Senden: Wissenschaft im Hörfunk gerät unter Druck

25 freie Autoren der Sendung machen die Intendanz und den Hörfunkrat des Deutschlandradios auf eine bedenkliche Entwicklung aufmerksam.
Die Macht der großen Journals

Die Macht der großen Journals

Das Auswahlhandeln im Wissenschaftsjournalismus lässt sich als Ergebnis eines „information overload“ deuten. Dem begegnet der Journalismus durch die Konzentration auf nur wenige Journals. Interpretationsversuche einer sonderbaren Verteilung. VON MARKUS LEHMKUHL
Welche Studie darf’s denn heute sein?

Welche Studie darf’s denn heute sein?

Die Auswahl von Studienergebnissen durch Wissenschaftsjournalisten erschien lange als relativ beliebig. Ein Werkstattbericht. Von Markus Lehmkuhl.
(K)eine Grabrede Oder: Über die Krise des Journalismus und warum wir Auswege suchen müssen

(K)eine Grabrede Oder: Über die Krise des Journalismus und warum wir Auswege suchen müssen

Was die berühmte Szene des Monty-Python-Films „Die Ritter der Kokosnuss“ mit dem heutigen Mediensystem zu tun hat. Von Franco Zotta.
What’s in for me? Oder: Wieso das grassierende Krämerdenken die Wissenschaft bedroht

What’s in for me? Oder: Wieso das grassierende Krämerdenken die Wissenschaft bedroht

Schön, teuer und nutzlos? Wissenschaft und ihr (Mehr-)Wert für die Gesellschaft“ – so lautete der Titel einer Diskussionsverstaltung...
Wählerische Wissenschafts­journalisten

Wählerische Wissenschafts­journalisten

Ein Wochenrückblick des Science Media Center bietet künftig Anschauungsmaterial, über welche Forschungsergebnisse viele Wissenschaftsjournalisten zugleich berichten. Von Volker Stollorz
Ist jeder selbst dafür verantwortlich, was er trinkt?

Ist jeder selbst dafür verantwortlich, was er trinkt?

Wenn ein öffentliches Gut durch disruptive Prozesse grundlegend erschüttert wird, ist es eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, darauf eine tragfähige Antwort zu finden. Von Franco Zotta

Weshalb wollen Menschen nach schlaflosen Nächten mehr essen? Science Media Newsreel No. 35 (17.12. bis 23.12.2018)

Ein Wochenrückblick des Science Media Center, über welche Forschungsergebnisse viele Wissenschaftsjournalisten zeitnah berichten: Eine kurze Vorbemerkung: Das Newsreel hat Mitte Dezember eine Woche pausiert – weil in der Woche vom 10.12. bis 16.12.2018 über keine Wissenschaftspublikation so oft berichtet wurde, dass es unsere Kriterien für das Newsreel erfüllt hätte. Mehr dazu, wann wir einen Fachartikel und die... Weiterlesen →
Metas Woche: Start mit "Das Wissen teilen"

Metas Woche: Start mit „Das Wissen teilen“

Wir hoffen, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen. Wir wünschen Euch ein gesundes und erfolgreiches 2019! Die gefühlt erste Arbeitswoche ist schon wieder vorbei – und es war direkt einiges los. In der Frankfurter Rundschau ist etwa ein lesenswerter Gastbeitrag erschienen, der viel diskutiert wurde: Ausgehend von den Veränderungsdynamiken, denen öffentliche Räume im... Weiterlesen →

Kann eine Künstliche Intelligenz sich verschiedene Spiele selbst beibringen? Können Menschen mit dem Uterus einer Toten schwanger werden? Werden Spenderorgane bald von geneditierten Schweinen stammen? Science Media Newsreel No. 34 (03.12. bis 09.12.2018)

Ein Wochenrückblick des Science Media Center, über welche Forschungsergebnisse viele Wissenschaftsjournalisten zeitnah berichten: Künstliche Intelligenz AlphaZero lernt autodidaktisch verschiedene Spiele – und das besser als andere, spezialisierte Programme (Science) Lediglich die klar definierten Spielregeln sind vonnöten gewesen, dann hat die Künstliche Intelligenz AlphaZero innerhalb weniger Stunden bis Tage die Spiele Schach, Shogi und Go auf einem höheren... Weiterlesen →

Was können wir von einem Plazenta-Organoid lernen? Science Media Newsreel No. 33 (26.11. bis 02.12.2018)

Ein Wochenrückblick des Science Media Center, über welche Forschungsergebnisse viele Wissenschaftsjournalisten zeitnah berichten: Plazenta-Modell aus dem Labor ermöglicht neue Einblicke in die frühe Schwangerschaft (Nature) Trophoblasten-Zellen aus menschlichem Plazenta-Gewebe sind von Wissenschaftler*innen der britischen Universität Cambridge erfolgreich zu kleinen, dreidimensionalen Plazentastrukturen – sogenannten Plazenta-Organoiden – herangezogen worden. Die Zellen haben sich in einer Nährflüssigkeit in verschiedene Subtypen... Weiterlesen →
Was ist los bei ZEIT Wissen? Drei Fragen an Redaktionsleiter Andreas Sentker

Was ist los bei ZEIT Wissen? Drei Fragen an Redaktionsleiter Andreas Sentker

Die Ressorts „Chancen“ und „Wissen“ werden zu einem neuen Ressort „Bildung“ zusammengelegt, wie Zeit-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo vergangene Woche im Horizont-Interview erklärte. Die Themen Wissen und Ausbildung/Karriere seien „immer schwerer voneinander zu trennen“. Das neue Ressort „Bildung“ unter der Leitung von Andreas Sentker und Manuel Hartung werde von der Kopfzahl her das größte Ressort. Hier profitiere man... Weiterlesen →

Metas Woche: ZEIT: Wissen+Chancen=Bildung ?

Was war los diese Woche? Eine Menge, besonders bei der ZEIT: Die Ressorts „Chancen“ und „Wissen“ werden zu einem neuen Ressort „Bildung“ zusammengelegt, wie Zeit-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo im Horizont-Interview erklärte. Die Themen Wissen und Ausbildung/Karriere seien „immer schwerer voneinander zu trennen“. Das neue Ressort „Bildung“ unter der Leitung von Andreas Sentker und Manuel Hartung werde... Weiterlesen →
Können wir eines Tages emissionsfrei und lautlos mit Ionenwind fliegen? Science Media Newsreel No. 32 (19.11. bis 25.11.2018)

Können wir eines Tages emissionsfrei und lautlos mit Ionenwind fliegen? Science Media Newsreel No. 32 (19.11. bis 25.11.2018)

Ein Wochenrückblick des Science Media Center, über welche Forschungsergebnisse viele Wissenschaftsjournalisten zeitnah berichten: Eine kurze Vorbemerkung: Das Newsreel hat Anfang Oktober eine Woche pausiert – weil in der Woche vom 12.11. bis 18.11.2018 über keine Wissenschaftspublikation so oft berichtet wurde, dass es unsere Kriterien für das Newsreel erfüllt hätte. Mehr dazu, wann wir einen Fachartikel und die... Weiterlesen →

Meta: Wissenswerte 2018 in Bremen

Jetzt ist es schon wieder mehr als eine Woche her, dass die diesjährige Wissenswerte Wissenschaftsjournalisten, Forscher und Kommunikatoren nach Bremen führte. Drei Tage tollstes Programm Revue passieren lässt sich natürlich gut auf Twitter #WW18 oder Facebook, hier nur ein paar Impressionen…. Schön, dass wir uns alle getroffen haben! 🙂   Weiterlesen →

Welche indirekten Einflüsse haben Windräder auf Ökosysteme? Wie viele Menschen sterben in Europa durch Antibiotika-resistente Keime? Wie entwickelt sich die weltweite Gesundheit? Science Media Newsreel No. 31 (05.11. bis 11.11.2018)

Ein Wochenrückblick des Science Media Center, über welche Forschungsergebnisse viele Wissenschaftsjournalisten zeitnah berichten: Indirekte Ökosystem-Effekte von Windrädern: Das Fehlen von Raubvögeln wirkt sich auf ihre vormalige Beute aus (Nature Ecology and Evolution) Zweijährige Untersuchungen in den indischen Westghats haben ergeben: Sowohl Raubvögel als auch deren Jagdaktivitäten sind in drei 0,5 Quadratkilometer großen Gebieten ohne Windräder etwa vier... Weiterlesen →