Was passiert, wenn Journalismus die Berlin Science Week entdeckt?

Was passiert, wenn Journalismus die Berlin Science Week entdeckt?

Wie kann Wissenschaftsjournalismus mit einem Großereignis der Wissenschaftskommunikation umgehen? Bei der Berlin Science Week findet derzeit ein Realexperiment statt. Von Manfred Ronzheimer
SciCAR 2018 – oder: Die Zukunft des Journalismus: Wissenschaft und Daten

SciCAR 2018 – oder: Die Zukunft des Journalismus: Wissenschaft und Daten

In der letzten Woche hat in Dortmund die Konferenz SciCAR stattgefunden. Die Konferenzveranstalter  – Science Media Center, Lehrstuhl Wissenschaftsjournalismus der TU Dortmund und Wissenschafts-Pressekonferenz – möchten mit SciCAR die Kooperationsbereitschaft zwischen Wissenschaftlern, Wissenschafts- und Datenjournalisten befördern. Die diesjährige SciCAR-Eröffnungsrede erörtert, warum die Veranstalter in solchen neuen Kooperationsformen nicht weniger als die...
Mit uns kann man reden

Mit uns kann man reden

Wozu braucht die Demokratie den Journalismus? Für die unabhängige und kritische Berichterstattung, wird oft geantwortet. Doch der Journalismus erfüllt noch eine weitere, weniger spektakuläre, aber ebenso wichtige Funktion. Von Alexander Mäder
Künstliche Intelligenz: Recommended for you

Künstliche Intelligenz: Recommended for you

Das SMC veröffentlicht in den kommenden Monaten kurze Zusammenfassungen wichtiger Ereignisse und Termine auf dem Weg zur einer deutschen KI-Strategie.
Brandbrief: Sparen statt Senden: Wissenschaft im Hörfunk gerät unter Druck

Brandbrief: Sparen statt Senden: Wissenschaft im Hörfunk gerät unter Druck

25 freie Autoren der Sendung machen die Intendanz und den Hörfunkrat des Deutschlandradios auf eine bedenkliche Entwicklung aufmerksam.
Die Macht der großen Journals

Die Macht der großen Journals

Das Auswahlhandeln im Wissenschaftsjournalismus lässt sich als Ergebnis eines „information overload“ deuten. Dem begegnet der Journalismus durch die Konzentration auf nur wenige Journals. Interpretationsversuche einer sonderbaren Verteilung. VON MARKUS LEHMKUHL
Welche Studie darf’s denn heute sein?

Welche Studie darf’s denn heute sein?

Die Auswahl von Studienergebnissen durch Wissenschaftsjournalisten erschien lange als relativ beliebig. Ein Werkstattbericht. Von Markus Lehmkuhl.
(K)eine Grabrede Oder: Über die Krise des Journalismus und warum wir Auswege suchen müssen

(K)eine Grabrede Oder: Über die Krise des Journalismus und warum wir Auswege suchen müssen

Was die berühmte Szene des Monty-Python-Films „Die Ritter der Kokosnuss“ mit dem heutigen Mediensystem zu tun hat. Von Franco Zotta.
What’s in for me? Oder: Wieso das grassierende Krämerdenken die Wissenschaft bedroht

What’s in for me? Oder: Wieso das grassierende Krämerdenken die Wissenschaft bedroht

Schön, teuer und nutzlos? Wissenschaft und ihr (Mehr-)Wert für die Gesellschaft“ – so lautete der Titel einer Diskussionsverstaltung...
Wählerische Wissenschafts­journalisten

Wählerische Wissenschafts­journalisten

Ein Wochenrückblick des Science Media Center bietet künftig Anschauungsmaterial, über welche Forschungsergebnisse viele Wissenschaftsjournalisten zugleich berichten. Von Volker Stollorz
Ist jeder selbst dafür verantwortlich, was er trinkt?

Ist jeder selbst dafür verantwortlich, was er trinkt?

Wenn ein öffentliches Gut durch disruptive Prozesse grundlegend erschüttert wird, ist es eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, darauf eine tragfähige Antwort zu finden. Von Franco Zotta

Wie der Klimawandel Luxusgüter trifft – wird das Bier knapp? Science Media Newsreel1 No. 28 (15.10. bis 21.10.2018)

Ein Wochenrückblick des Science Media Center, über welche Forschungsergebnisse viele Wissenschaftsjournalisten zeitnah berichten: Klimawandel könnte Bier knapper und deutlich teurer machen (Nature Plants) In Extremjahren mit Dürre und Hitze könnten die weltweiten Gerstenernten durchschnittlich um drei bis 17 Prozent zurückgehen – je nachdem, wie stark sich das Klima im 21.Jahrhundert erwärmt. Ein so großer Rückgang der Ernte... Weiterlesen →

Könnte die Flanke des Ätna kollabieren und einen Tsunami auslösen? Science Media Newsreel1 No. 27 (08.10. bis 14.10.2018)

Ein Wochenrückblick des Science Media Center über welche Forschungsergebnisse viele Wissenschaftsjournalisten zeitnah berichten: Eine kurze Vorbemerkung: Das Newsreel hat Anfang Oktober eine Woche pausiert – weil in der Woche vom 01.10. bis 07.10.2018 über keine Wissenschaftspublikation so oft berichtet wurde, dass es unsere Kriterien für das Newsreel erfüllt hätte. Mehr dazu, wann wir einen Fachartikel und die mediale... Weiterlesen →
Wie denkt die Welt zur Ethik des autonomen Fahrens? Wie kommt Mikroplastik in den menschlichen Körper? Science Media Newsreel No. 29 (22.10. bis 28.10.2018)

Wie denkt die Welt zur Ethik des autonomen Fahrens? Wie kommt Mikroplastik in den menschlichen Körper? Science Media Newsreel No. 29 (22.10. bis 28.10.2018)

Ein Wochenrückblick des Science Media Center, über welche Forschungsergebnisse viele Wissenschaftsjournalisten zeitnah berichten. Helfen Umfragen, um Moraldilemmata für autonome Autos zu lösen? (Nature) Eine Onlineumfrage, 40 Millionen Entscheidungen, gefällt von Menschen aus 233 Ländern und das Ergebnis: Es gibt über Grenzen hinweg einige gemeinsame Einstellungen dazu, wie sich autonom fahrende Autos in moralischen Dilemmata verhalten sollen. In... Weiterlesen →
Veranstaltungskritik: Keine Superpower gegen Fake News

Veranstaltungskritik: Keine Superpower gegen Fake News

Auch bei der Robert Bosch Stiftung sucht man nach probaten Mitteln gegen Desinformation. Eindrücke einer kleinen Diskussionsrunde – von Cornelia Varwig. Eine Allianz aus Wissenschaft und Journalismus? Da stellen sich einem seriösen Journalisten, der die Unabhängigkeit der Medien für ein hohes Gut hält, die Haare zu Berge. Sehen sich Wissenschaftsjournalisten doch ohnehin immer wieder mit... Weiterlesen →
Wie Rechtschreibung richtig lernen? – Studie entfacht Diskussion. Science Media Newsreel No. 25 (17.09. bis 23.09.2018)

Wie Rechtschreibung richtig lernen? – Studie entfacht Diskussion. Science Media Newsreel No. 25 (17.09. bis 23.09.2018)

Ein Wochenrückblick des Science Media Center, über welche Forschungsergebnisse viele Wissenschaftsjournalisten zeitnah berichten: Eine kurze Vorbemerkung: Das Newsreel hat Mitte September eine Woche pausiert – weil in der Woche vom 10.09. bis 16.09.2018 über keine Wissenschaftspublikation so oft berichtet wurde, dass es unsere Kriterien für das Newsreel erfüllt hätte. Mehr dazu, wann wir einen Fachartikel und die... Weiterlesen →

Wie viele Krebsfälle in Deutschland werden durch beeinflussbare Faktoren verursacht? Wie stark verändert ein massiver Ausbau von Wind- und Solarparks das Klima rund um die Sahara? Wie viele Menschen weltweit bewegen sich zu wenig? Science Media Newsreel No. 24 (03.09. bis 09.09.2018)

Ein Wochenrückblick des Science Media Center, über welche Forschungsergebnisse viele Wissenschaftsjournalisten zeitnah berichten: 37,4 Prozent aller neuen Krebsfälle in Deutschland durch beeinflussbare Risikofaktoren bedingt (Deutsches Ärzteblatt) Für das Jahr 2018 gilt: 165 000 von insgesamt 400 000 erwarteten neu auftretenden Krebsfällen in Deutschland im Alter von 35 bis 84 Jahren sind auf menschlich modifizierbare Risikofaktoren zurückzuführen. Das haben... Weiterlesen →

Was bedeutet der steigende CO2-Gehalt für die globale Ernährungslage? Gibt es einen Ersatz für Schmerzmittel mit Suchtpotenzial? Science Media Newsreel No. 23 (27.08. bis 02.09.2018)

Ein Wochenrückblick des Science Media Center, über welche Forschungsergebnisse viele Wissenschaftsjournalisten zeitnah berichten: Mehr CO2 in der Atmosphäre könnte globale Mangelernährung verschlimmern (Nature Climate Change) Im Jahr 2050 könnten 175 Millionen Menschen mehr als heute ein Zinkdefizit und 122 Millionen mehr ein Proteindefizit haben. Zusätzlich könnten 1,4 Milliarden Kinder unter fünf Jahren und Frauen im gebärfähigen Alter... Weiterlesen →
Gibt es ein gesundes Maß für Alkoholkonsum? Haben sich Neandertaler und andere Menschenart gepaart? Science Media Newsreel No. 22 (20.08. bis 26.08.2018)

Gibt es ein gesundes Maß für Alkoholkonsum? Haben sich Neandertaler und andere Menschenart gepaart? Science Media Newsreel No. 22 (20.08. bis 26.08.2018)

Ein Wochenrückblick des Science Media Center, über welche Forschungsergebnisse viele Wissenschaftsjournalisten zeitnah berichten: Alkohol schadet schon ab dem ersten Glas (Lancet) Jeder Schluck Alkohol schadet der Gesundheit – es gibt kein moderates Konsumniveau, das auf die gesamte Gesundheit eines Menschen bezogen besser ist als Abstinenz. Dieses Ergebnis einer neuen Metastudie steht auf den ersten Blick im Widerspruch... Weiterlesen →

Genom des Weizens nach langer Arbeit entschlüsselt. Wie schädlich sind Pestizid-Alternativen zu Neonicotinoiden? Science Media Newsreel No. 21 (13.08. bis 19.08.2018)

Ein Wochenrückblick des Science Media Center über welche Forschungsergebnisse viele Wissenschaftsjournalisten zeitnah berichten: Das Genom des Brotweizens ist entschlüsselt (Science) Ein internationales Team von mehr als 200 Wissenschaftler*innen aus 20 Ländern hat 13 Jahre lang daran gearbeitet: Nun ist das komplexe Genom des Brotweizens fast vollständig entziffert. Im Ergebnis gibt es nun ein sogenanntes Referenzgenom der Weizensorte Chinese... Weiterlesen →