Posts tagged "Wissenschaftsjournalismus"
Debattenbeitrag zur #FactoryWisskomm: Wissenschaftsjournalismus und gemeinwohlorientierte Kommunikation stärken

Debattenbeitrag zur #FactoryWisskomm: Wissenschaftsjournalismus und gemeinwohlorientierte Kommunikation stärken

Dass das Jahr 2020 ein wichtiges Jahr für die Wissenschaftskommunikation in Deutschland werden sollte stand bereits im Vorjahr fest. Pünktlich zum 20. Jubiläum des Memorandums zu “Public Understanding of Science and Humanities” (PUSH) – dem Startschuss für die professionelle Wissenschaftskommunikation in Deutschland – war das Thema auf die Agenda des Bundesministeriums für Bildung und Forschung... Weiterlesen →
Systemrelevant, dennoch alleingelassen?

Systemrelevant, dennoch alleingelassen?

Die WPK im Bundestag: Warum WisJou dringend mehr Aufmerksamkeit in der Wissenschaftspolitik braucht. Weiterlesen →
WPK-Stellungnahme zum Grundsatzpapier Wissenschaftskommunikation des BMBF

WPK-Stellungnahme zum Grundsatzpapier Wissenschaftskommunikation des BMBF

Mehr Wissenschaftskommunikation allein löst nicht die gesellschaftlichen Probleme: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) will künftig die Förderung der Wissenschaft stärker an die Bedingung knüpfen, dass Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen öffentlich über ihre Forschung kommunizieren. Für Ministerin Anja Karliczek trägt die derart „kommunizierende Wissenschaft“ dazu bei, Vorbehalte gegenüber Entwicklungen in der Wissenschaft abzubauen. Wissenschaftskommunikation sei... Weiterlesen →
Lese-Tipp: Woher nehmen und nicht stehlen?

Lese-Tipp: Woher nehmen und nicht stehlen?

Verschiedene Autoren analysieren im Open-Access-Buch „Wissenschaft und Gesellschaft“ das Zusammenspiel von Wissenschaft, Medien und Öffentlichkeit und suchen nach Wegen, es zu verbessern. Herausgegeben wird es durch Alexander Mäder (Professor für digitalen Nachrichtenjournalismus an der Hochschule der Medien in Stuttgart) und Johannes Schnurr (Pressesprecher der Daimler und Benz Stiftung). Die Stoßrichtung verrät das Vorwort der Autoren:... Weiterlesen →
Science Notes Magazin: Anstiftung zu neuen Wegen

Science Notes Magazin: Anstiftung zu neuen Wegen

Stiftungsfinanzierter Journalismus: Ist das gut, ist das böse, darf man das machen? Von Bernd Eberhart und Thomas Susanka Weiterlesen →

Allianz für Aufklärung: Die SciCar 2019

Liebe Meta-Leser, für alle, die wie ich diesem Jahr leider nicht dabei sein konnten: Anbei könnt ihr die Rede nachlesen, die Volker Stollorz, Geschäftsführer des Science Media Centers Germany zur Eröffnung der diesjährigen SciCar in Dortmund hielt.   In diesem Sinne, „unite behind the science“! Nicola   Herzlich Willkommen bei der nun schon dritten SciCAR –... Weiterlesen →

Metas (Ferien-)Wochen: Aus Zwei macht Eins, Digitalisierung, Medienkrise und Money for nothing

Wer wie ich seinen Urlaub (leider) schon hinter sich hat, sammelt erst einmal zusammen, was so alles passiert ist: Anbei also ein paar Links mit Interessantem. Wer das ein oder andere schon kennt, möge mir verzeihen. Wer noch Weiteres ergänzen möchte, der schicke mir eine Mail! Für die Meta-Redaktion, Nicola „Mehr Themen, mehr Tiefe, mehr... Weiterlesen →
Ausweg Stiftung? Ein Debattenbeitrag

Ausweg Stiftung? Ein Debattenbeitrag

Dem (Wissenschafts-)Journalismus steht ökonomisch das Wasser bis zum Hals. Dieser existenzbedrohenden Situation begegnet man nur, wenn wir bei der Finanzierung des Journalismus neue Wege gehen, findet Franco Zotta. Die Gründung einer Stiftung zur Förderung des Wissenschaftsjournalismus wäre zumindest ein Ausweg. Weiterlesen →
Was passiert, wenn Journalismus die Berlin Science Week entdeckt?

Was passiert, wenn Journalismus die Berlin Science Week entdeckt?

Wie kann Wissenschaftsjournalismus mit einem Großereignis der Wissenschaftskommunikation umgehen? Bei der Berlin Science Week findet derzeit ein Realexperiment statt. Von Manfred Ronzheimer Weiterlesen →