Wissenschafts-Videos - Was tut sich im Netz?

Wissenschafts-Videos – Was tut sich im Netz?

Woher stammen all die wissenschaftlichen Videos im Netz? Wer finanziert und wer konsumiert sie? Welche Trends gibt es? Diesen Fragen geht das kostenlose E-Book „Web Video Wissenschaft“ nach. Ein Interview mit Thilo Körkel, Mitherausgeber des E-Books.  VON CLAUDIA RUBY
Klare Sicht dank Factchecking? Wohl nicht!

Klare Sicht dank Factchecking? Wohl nicht!

Was tun gegen Fake News? Aus Sicht der Medienwirkungsforschung sind Factchecking oder Richtigstellen keine geeigneten Gegenmittel. Ein Interview mit Dr. Philipp Müller, Medienforscher an der Uni Mainz. VON NIKOLAI PROMIES
Von der Journalistin zur Datenjournalistin

Von der Journalistin zur Datenjournalistin

Journalisten sollten sich nicht hinter fehlenden Mathe-Fähigkeiten verstecken und ein datenjournalistisches Verständnis entwickeln. Beispielsweise, indem sie Programmieren lernen. Ein Erfahrungsbericht von einer Journalistin, die es ausprobiert hat. VON GIANNA GRÜN
Eine Chance für Freie: Das Riff!

Eine Chance für Freie: Das Riff!

Die neue Online-Plattform RiffReporter will einen Publikations- und Arbeitsraum für freie Journalisten bieten. Auf der Wissenswerte 2016 wird das Projekt erstmals öffentlich vorgestellt. Ein Interview mit zwei Gründern: Tanja Krämer und Christian Schwägerl. VON NIKOLAI PROMIES
Gegenlesen? Nein danke!

Gegenlesen? Nein danke!

Dort, wo ein Faktencheck durch die Quellen nötig scheint, stimmt etwas mit der Themenwahl nicht. Ein Anstoß, wie man es anders machen kann. VON ALEXANDER MÄDER
Datenjournalismus: Selbst Leuchtturm-Projekte leuchten nicht

Datenjournalismus: Selbst Leuchtturm-Projekte leuchten nicht

Der Datenjournalismus bleibt unter seinen Möglichkeiten, weil wir uns die falschen Ziele stecken. Lasst uns endlich über den Tellerand blicken! Ein Plädoyer. VON EVA WOLFANGEL
Gefahr erkannt! Problem gebannt?

Gefahr erkannt! Problem gebannt?

Geld zu nehmen, um Journalismus zu finanzieren, ist riskant. Aber wie lassen sich die Risiken abschätzen? Ein Vorschlag VON MARKUS LEHMKUHL
Live aus dem Aquarium

Live aus dem Aquarium

Wegen der „Sensor-Live-Reportage“ kürte das „medium magazin“ ihn zum Wissenschaftsjournalist des Jahres. Wie er aus Versehen das Format erfand und was die großen Fragen dazu sind, schreibt er hier. Ein Making of VON JAKOB VICARI Weiterlesen →
Kritische Blicke auf die forensische Phonetik

Kritische Blicke auf die forensische Phonetik

Abgehörte Telefonate sind manchmal wichtige Beweismittel vor Gericht. Ein Projekt vier europäischer Journalisten zeigt nun: Wie zuverlässig Stimmanalysen sind, ist hoch umstritten. Die Geschichte einer grenzübergreifenden Recherche. VON ANNA BEHREND Weiterlesen →
Planlos, ratlos - Wissenschafts-Journalismus

Planlos, ratlos – Wissenschafts-Journalismus

Wie zukunftsfähig ist die Branche? Darüber diskutieren Nils Boeing (freier Journalist), Markus Grill (Correct!v), Thomas Hallet (WDR Fernsehen), Helmut Riedl (SWR Fernsehen), Andreas Sentker (DIE ZEIT). Moderation Holger Wormer (Universität Dortmund). Weiterlesen →
Einspruch: Jürgen Kaube (Herausgeber FAZ)

Einspruch: Jürgen Kaube (Herausgeber FAZ)

Sind wir im Krieg? Ist das Boot voll? Droht ein Polizeistaat? Für Jürgen Kaube sind das Themen, die auch Wissenschaftsjournalisten angehen. In seinem Eröffnungsvortrag rät der FAZ-Herausgeber dazu, die engen Ressortgrenzen zu überschreiten und das Nützliche nicht zu sehr in den Vordergrund zu stellen. Weiterlesen →
Zweiter Anlauf für "Substanz"

Zweiter Anlauf für „Substanz“

Mit großen Erwartungen war das Onlinemagazin Substanz Ende 2014 gestartet. Ein knappes halbes Jahr später mussten die beiden Gründer allerdings innehalten und einsehen, dass es so nicht weitergeht. Nun nimmt Substanz einen zweiten – und letzten – Anlauf.  VON ALEXANDER MÄDER Weiterlesen →
Bitterer Nachgeschmack

Bitterer Nachgeschmack

Der Fernsehfilm „Schlank durch Schokolade“ wollte mit einer unsinnigen Studie aufzeigen, wie leicht sich der Journalismus hinters Licht führen lässt. Und wie fragwürdig die Ernährungsforschung vorgeht. Dabei ist das Projekt selbst ethisch heikel. Das findet auch die Landesärztekammer: Sie ermittelt gegen den beteiligten Arzt. VON HINNERK FELDWISCH-DRENTRUP Weiterlesen →
nano ist Nische! Das ist das Problem

nano ist Nische! Das ist das Problem

Sollte der WDR bei nano aussteigen, stünde es schlecht um die Sendung. Dass dies erwogen wird, wirft ein Schlaglicht auf die Probleme, denen sich die aktuelle Berichterstattung gegenübersieht. Nicht nur im Fernsehen. Eine Einordnung. VON MARKUS LEHMKUHL Weiterlesen →
Widerstand gegen Sparpläne des WDR

Widerstand gegen Sparpläne des WDR

Der Verband  der Wissenschaftsjournalisten wpk mischt sich ein. In einem offenen Brief an den Intendanten des WDR fordert er Tom Buhrow auf, eine Debatte über die Zukunft des Wissenschaftsjournalismus in der ARD zu führen. VON MARKUS LEHMKUHL Weiterlesen →
Sendepausen für die Wissenschaft

Sendepausen für die Wissenschaft

Der WDR muss sparen und hat auch die Wissenschaft im Visier. 90 Freie aus Fernsehen und Hörfunk fürchten um ihre Existenz. In offenen Briefen an den Intendanten, Tom Buhrow, und den Rundfunkrat machen sie ihrem Ärger Luft. VON MARKUS LEHMKUHL Weiterlesen →