Impulse

Was sollte sich ändern im Wissenschaftsjournalismus? Was sollte bleiben, wie es ist? Sie haben eine Idee? Hier ist der Platz für Anregungen. Und für Diskussionen!

Von der Journalistin zur Datenjournalistin

Von der Journalistin zur Datenjournalistin

Journalisten sollten sich nicht hinter fehlenden Mathe-Fähigkeiten verstecken und ein datenjournalistisches Verständnis entwickeln. Beispielsweise, indem sie Programmieren lernen. Ein Erfahrungsbericht von einer Journalistin, die es ausprobiert hat. VON GIANNA GRÜN Weiterlesen →
Gegenlesen? Nein danke!

Gegenlesen? Nein danke!

Dort, wo ein Faktencheck durch die Quellen nötig scheint, stimmt etwas mit der Themenwahl nicht. Ein Anstoß, wie man es anders machen kann. VON ALEXANDER MÄDER Weiterlesen →
Datenjournalismus: Selbst Leuchtturm-Projekte leuchten nicht

Datenjournalismus: Selbst Leuchtturm-Projekte leuchten nicht

Der Datenjournalismus bleibt unter seinen Möglichkeiten, weil wir uns die falschen Ziele stecken. Lasst uns endlich über den Tellerand blicken! Ein Plädoyer. VON EVA WOLFANGEL Weiterlesen →
Deutsches Science Media Center kommt

Deutsches Science Media Center kommt

Experten-Einschätzungen, Hintergrundinformationen, Pressekonferenzen: 2016 startet das Science Media Center Germany mit einem unabhängigen Angebot für Journalisten. Auf meta beantworten die Initiatoren Volker Stollorz und Mirko Meurer vorab die wichtigsten Fragen. Weiterlesen →
Politischer Wissenschafts-Journalismus? Ja, bitte!

Politischer Wissenschafts-Journalismus? Ja, bitte!

Die Panelisten auf der diesjährigen Wissenswerte in Magdeburg waren sich einig: Der Wissenschaftsjournalismus sollte politischer werden. Ein Bericht VON MARKUS LEHMKUHL Weiterlesen →
#ww14: "Numbers in the Newsroom"

#ww14: „Numbers in the Newsroom“

Was Journalisten über Zahlen wissen müssen haben ZEIT-Redakteur Christoph Drösser und Psychologin Odette Wegwarth auf der Wissenswerte 2014 in Magdeburg erklärt. Auf meta gibt es beide Vorträge als Audioslideshows. Weiterlesen →
meta: Alles auf Anfang

meta: Alles auf Anfang

Aus dem WPK-Quarterly wird meta. Was sich außer des Namens ändert. VOM META-REDAKTIONSTEAM Weiterlesen →
Das Embargo ist verzichtbar!

Das Embargo ist verzichtbar!

Eine Woche vor der Veröffentlichung dürfen akkreditierte Journalisten Aufsätze der renommierten Journals lesen. Man gewinnt dadurch zwar Zeit, aber verliert die Nähe zum Publikum. VON ALEXANDER MÄDER Weiterlesen →
Zukunft gestalten statt Trübsal blasen

Zukunft gestalten statt Trübsal blasen

Im Februar grübelten Theoretiker und Praktiker auf Einladung der Kavli Foundation über die Zukunft des Wissenschaftsjournalismus. Herausgekommen sind interessante Empfehlungen. VON VOLKER STOLLORZ Weiterlesen →